+(49) 9407 3 03 86 info@domino-adapter.de
Seite wählen

DOMINATOR-Funktionsweise und Montage

In letzter Zeit erreichen mich immer wieder Anfragen, ob es den, ergänzend zum DOMINO-ADAPTER, auch einmal eine Adapterplatte geben wird, mit der man bei Plattenstärken kleiner 20 mm „Dominos“ ohne große Umstände genau in der Mitte der Stirnseite eines Werkstücks „setzten“ kann.

Problemstellung:
Da die DF 700 ohne „Hilfsmittel“ leider nicht in der Lage ist, mit den Maschineneigenen Einstellmöglichkeiten, bei Plattenmaterial unter 20mm, die „Dominos“ mittig einzufräsen, gibt es nur die Möglichkeit, sich entweder entsprechend dickes „Ausgleichsmaterial“ unter den klappbaren Anschlag zu klemmen oder eben einen entsprechenden Adapter zu benutzen.

 

Ausgangssituation:
Da es bisher aber leider nur ein Modell dieser Adapter-Gattung zu geben scheint, dass man offiziell erwerben kann, dieses aber leider nicht in Europa sondern in „Übersee“ produziert wird und, meiner Meinung nach nicht sehr „Anwender freundlich“ ist, habe ich mich mal hingesetzt und versucht, selber was zu entwickeln, dass mehr meinen Ansprüchen genügt.

 

Vorgaben für die Planung:
– Konstruktion in Fusion 360
– Material: Hochwertiger Kunststoff PETG aus dem 3D-Drucker
(Eigenproduktion unserer Print-Farm)
– Adapter stufenlos verstellbar
– Werkzeuglose und dadurch schnelle Montage
– Keine Veränderungen an den Modellen DF-500 oder DF-700 die bei
Neumaschinen zu einem Garantieverlust führen könnten.
– Präzises Ausrichten der Maschinen auf dem Werkstückanriss
  ohne Parallaxe-Fehler

 

Nach „einigen“ Prototypen und einer längeren Testphase erblickte dann der „DOMINATOR“ das Licht der Werkzeugwelt…:-)

Wahl der verwendeten Materialien:
Die schwarzen und grünen Teile werden komplett auf meinen 3D-Druckern hergestellt und sind extrem massiv. Die schwarze Adapter-Platte wird mit 80% Füllung, die beiden grünen Halter mit 100% Füllung gedruckt. Um Abnutzung durch häufiges Wechseln des Adapters zu vermeiden, sind die M5 Schrauben und Rändelmuttern sowie die Druckfedern und Unterlegscheiben aus massivem Stahl zugekauft und nicht gedruckt.

Welchen Vorteil bringt den nun dieser „DOMINATOR“?

Der Höhenanschlag der DF700 kann nun, nach Montage des „DOMINATORS“, bis zum Mittelpunkt jeder Fräsergröße abgesenkt werden.

Maximale Aufgabenstellung:
Einfräsen eines 4mm „Dominos“ in die Stirnseite eines 8mm
Birkensperrholz-Werkstücks genau nach Anriss
mit der Festool Domino DF700
Zum Einsatz kommt:
– 8mm Birkensperrholz
– Festool DF700
– Original 4mm Festool-Domino Fräser
  (aus dem Festool DF 500 Zubehör)
– DOMINO-Adapter
– DOMINATOR

Im ersten Schritt wird die Rastereinstellung an der DF700 auf die kleinste Stufe gestellt

Im zweiten Schritt erfolgt die Montage des DOMINO-Adapters, der dann im Anschluss den Original Festool 4mm Fräser aufnimmt.

Im dritten Schritt erfolgt die komplett werkzeuglose Montage des DOMINATORS.

Hier nochmal die werkzeuglose Montage im Detail.

Als vierten und letzten Schritt wird nun der montierte „DOMINATOR“ über den Höhenanschlag der DF700 auf 4 mm Abstand zum Fräser-Mittelpunkt eingestellt.

Die „Zieleinrichtung“ des DOMINATORS erlaubt eine Parallaxe freie Ausrichtung auf der Markierung des Werkstücks. (zur besseren Erkennbarkeit habe ich hier ein kariertes Blatt untergelegt)

>> Blickrichtung von oben durch die Plexiglas-Skala der DF700 auf den DOMINATOR und die „Zieleinrichtung“. <<

Hier eine Aufnahme der „Zieleinrichtung“ von der Unterseite.

Dann kann auch schon losgefräst werden.

Ich glaube, das Ergebnis spricht für sich und zeigt uns einmal mehr, dass mit der FESTOOL DF 700 auch sehr filigrane Fräsvorgänge möglich sind.